Frage: was sind Kreidzähne, MMH, MIH

Kreidezähne sind Zähne mit einer speziellen Form eines Zahnschmelzdefekts
bei dieser Variante ist die Bildung des Zahnschmelzes an den Zähnen ist gestört (Hypomineralisation). Betroffen von dieser Mineralisierungsstörung sind vor allem die ersten bleibenden Backenzähne (6-Jahres-Molaren) und die Schneidezähne (Inzisiven): Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH).

Potentiell können schon die Milchzähne deines Kindes betroffen sein: dann sprechen die Zahnärzte von Milch-Molaren-Hypomineralisation (MMH).

Hat Dein Kind bereits Karies im Milchzahngebiss? Dann ist die Wahrscheinlichkeit auf MIH/ Kreidezähne bei den bleibenden Zähnen um 11% erhöht.[1]

In Deutschland sind etwa 10% der Grundschulkinder von der Mineralisierungsstörung betroffen.[2] Die 5. Deutsche Mundgesundheitsstudie spricht von 28,7% MIH- Kreidezähnen bei 12Jährigen.

 

Schritt 1: Was sind die möglichen Ursachen für Kreidezähne?

Die Ursachen der Milch-Molaren-Hypomineralisation, Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation, umgangssprachlich Kreidezähne, sind aktuell noch nicht genau bekannt. Unter anderem werden aktuell folgende Faktoren diskutiert, die während der Zahn- und Zahnschmelzbildung[3] die Entstehung der Mineralisierungsstörung begünstigen:

  • Mangel an, für den Zahnaufbau, relevanten Nährstoffen[4]
  • die Mutter erkrankt während der Schwangerschaft
  • Komplikationen währen der Geburt (Sauerstoffmangel, o.ä.)
  • fieberhafte Infekte in den ersten vier Lebensjahren
  • Antibiotikaeinnahme (insbesondere Amoxicillin)
  • erhöhte Aufnahme von Dioxinen und/ oder Bisphenol-A
  • erniedrigte Serum-Vitamin-D-Spiegel
  • ein gestörter Kalzium-Phosphat-Stoffwechsel[5][6].

Schritt 2: Welche Symptome bei deinem Kind können auf Kreidezähne hinweisen?

Wie unterscheiden sich Kreidezähne von gesunden Zähnen?
Welche Hinweise können darauf deuten, dass dein Kind Kreidezähne hat?

Kreidezahn

Gesunder Zahn

… hat scharf begrenzte, weiße, gelbliche oder braune Verfärbungen

… hat keinerlei Verfärbungen oder Schatten

… hat weichen, brüchigen Zahnschmelz

… hat einen harten Zahnschmelz – die härteste Substanz im menschlichen Körper

… ist überempfindlich (Zähneputzen, Temperatur, etc.)

… ‚zuckt‘ nicht bei kaltem Eis oder bitzelt nicht beim Zähneputzen.

… ist anfälliger für Karies

… ist gesund und ohne Karies

Je nach Schweregrad der Erkrankung können die Symptome eines Zahnschmelzdefekts bei deinem Kind einzeln oder gehäuft auftreten.

 

Schritt 3: Wie behandelt euer Kinderzahnarzt Kreidezähne?

Wie sieht die schulmedizinische Therapie eines Zahnarztes für Dein Kind aus? Das hängt von Ausprägung und dem Schweregrad des Zahnschmelzdefekts bei Deinem Kind ab:

  • Häufigere Prophylaxe beim Zahnarzt, ca. alle 3 Monate
  • der Zahnarzt versiegelt die Backenzähne
  • vielleicht wird der MIH/ Kreidezahn mit großem Schmelzeinbruch mit einer Füllung versorgt
  • eventuell muss der Zahn mit einer Krone aufgebaut werden
  • in schweren Fällen wird überlegt ob der Kreidezahn gezogen wird.

Ist dein Kinderzahnarzt ganzheitlich orientiert, weißt er dich eventuell auf weitere Bereiche hin, die einen Einfluss auf die Zahngesundheit deines Kindes haben:

  • ein gesunder Darm
  • zahnstärkende Ernährung mit vielen fettlöslichen Vitaminen und zahngesunden Nährstoffen
  • viel Bewegung in der Natur und an der frischen Luft
  • Körperpflege mit giftarmen Alternativen und generelle Reduzierung von Alltagsgiften
  • vermeide Plastik im Alltag.

Schritt 4: Was kannst du selbst als Mama von einem Kind mit Kreidezähnen tun?

Mit folgenden Dingen kannst du Kreidezähne besonders unterstützen und die Zahngesundheit deines Kindes stärken:

  • zahngesunde und darmstärkende Ernährung und Lebensweise,
  • eine aufmerksame und konsequente Zahnpflege nach neuesten Standards,
  • Vorstellung bei einem ganzheitlichen Kinderzahnarzt alle 3 Monate oder häufiger sobald sich Auffälligkeiten zeigen,
  • binde einen ganzheitlichen Kieferorthopäden und Osteopathen zur unterstützenden Behandlung von z.B. Bissanomalien oder Wachstumsdefiziten im Kiefer ein
  • stelle dein Kind beim Logopäden vor falls es z.B. besonders spricht oder ihm im Alltag oft der Mund offensteht.

Du möchtest die Zahngesundheit deines Kindes positiv beeinflussen und eure zahnärztliche Behandlung mit der Umstellung auf eine zahngesunde Ernährung und Lebensweise begleiten?

Dann sprich mich an – ich helfe dir!
Waike – Deine Kreidezahnfee

 

 

Quellen: 

[1] https://www.pnc-aktuell.de/prophylaxe/story/mih–die-grosse-unbekannte__9109.html?sword=mih

[2] https://www.zahnaerztekammernordrhein.de/fuer-patienten-beratung-service/molaren-inzisiven-hypomineralisation-mih/

[3] Vgl. von Aufschnaiter, Ulrike, Deutschlands kranke Kinder, Erstausgabe, Mai 2019, tredition GmbH, Hamburg, S. 114

[4] https://www.researchgate.net/publication/23569413_Nothing_new_under_the_heavens_MIH_in_the_past

[5] https://www.pnc-aktuell.de/prophylaxe/story/es-muss-nicht-immer-karies-sein__8126.html?sword=mih

[6] https://www.bundestag.de/presse/hib/640578-640578

Scroll to Top

Trage dich jetzt in den Newsletter ein


und erhalte den 'Mama-Guide: Dein entspannter Zahnarztbesuch mit deinem Kreidezahnkind' als gratis Geschenk!

Ich versende Newsletter/ Emails entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks sowie weiterführende Informationen rund um das Thema ganzheitliche Zahngesundheit für Kinder.