Xylit Zahnpasta

Tatsächlich soll Xylitzahnpasta mit  Xylit/ Xylitol (Birkenzucker) der Remineralisierung von Zähnen Deiner Kinder helfen. Xylitzahnpasta erhöht den Speichelfluss und kann von kariesverursachenden Bakterien nicht verstoffwechselt werden. Somit begünstigt es die Vermeidung von Zahnbelag und Karies.

Wie entsteht Karies?

Bestimmte Bakterien im Mund Deines Kindes lieben Zucker oder einfache Kohlenhydrate. Wenn sie den Zucker abbauen, erzeugen sie Säure. Diese Säure greift den Zahn an und löst Mineralstoffe aus den Kinder Zähnen. Die ‚Demineralisation‘ begünstigt die Entstehung von Karies.

Isst Dein Kind über den Tag verteilt immer wieder Zucker, zuckerhaltige Lebensmittel oder z.B. Weißmehlprodukte? Dann stimmt der Nachschub für diese ‚bösen‘ Bakterien. Sie erzeugen dann fast dauerhaft Säure. Der Zahnschmelz Deines Kindes steht unter Dauerbeschuss. Es bildet sich womöglich eher Karies und ein Loch im Kreidezahn entsteht.

Kreidezähne haben einen weicheren Zahnschmelz. Die Säureattacken der ‚Kariesbakterien‘ sind für sie gefährlicher. Am besten vermeidest Du Zucker, zuckerhaltige Lebensmittel oder Weißmehlprodukte für Dein Kind mit Kreidezähnen.
Jetzt denkst du: ‚Zucker vermeiden? – wie stellt die sich das denn vor?‘. Gute Strategien sind das schrittweise Reduzieren von zuckerhaltigen Lebensmitteln und das bewusste Essen von Zucker (z.B. vereinzelt nach dem Mittagessen eine Süßigkeit). 

Wie hilft Xylitzahnpasta mit Xylit/ Xylitol dem Kreidezahn und generell den Zähnen Deiner Kinder?

Die karies-erzeugenden Bakterien mögen Xylit/ Xylitol nicht. Sie können Birkenzucker nicht verdauen. Mit ihm entstehen keine zusätzlichen, karieserzeugenden Säuren im Mund.

Putzt Du Deinem Kind die Zähne mit Xylitzahnpasta regt das Xylit/ Xylitol in der Zahncreme zusätzlich den Speichelfluss an. Lass Dein Kind nach dem Zähneputzen nicht direkt ausspucken. Es kann gerne noch etwas mit dem Xylit-Speichel-Gemisch nachspülen. Umso länger Xylit/ Xylitol im Mund verbleibt, umso nachhaltiger wirkt es.

Xylit-Drops oder Bonbons für unterwegs

Was machst Du, wenn Ihr einen Ausflug macht und Zahnbürste und Zahnpasta sind nicht zur Hand? Nach der Zwischenmahlzeit oder dem Mittagessen spülen Deine Kinder den Mund mehrmals kräftig mit Wasser. Jetzt sind die größten Speisereste entfernt. Eine zusätzliche Option können vereinzelt Xylit-haltige Kaugummis, Bonbons oder ähnliches sein.

Dennoch Vorsicht walten lassen

Bei übermäßigem Verzehr kann Xylit/ Xylitol abführend wirken. Zudem kann sich Xylit/ Xylitol nachteilig bei (unerkanntem) Reizdarmsyndrom oder einem Ungleichgewicht der Darmflora auswirken. Deshalb: reagiert Dein Kind mit Blähungen oder Durchfall auf Xylit/Xylitol? Dann vermeidest Du den Birkenzucker.

Wie immer gilt: die Dosis macht das Gift!

Wie handhaben ich Xylit/Xylitol?
Bei uns ist der Birkenzucker in der Zahnpasta enthalten. Xylit-Bonbons gibt es nicht, da ich die Auswirkungen auf die Mundflora/ Darmflora nach dauerhaftem Verzehr nicht positiv einschätze. Generell gibt es bei uns selten oder nur in Ausnahmefällen Kaugummis. Dann enthalten diese Xylit.

Dank Xylit/ Xylitol wird potentiell

–  der Speichelfluss erhöht,
– das Mundmilieu säureärmer und
– die Bildung von Belag und Karies eingeschränkt.

Wie wählst Du die richtige Xylit-Zahnpasta für Dein Kind?

– Xylit, Xylitol oder Birkenzucker ist in der Zahnpasta enthalten
– Die Zahnpasta enthält zusätzlich Inhaltsstoffe, von denen Kreidezähnen profitieren, z.B. HAP-Hydroxylapatit für die Zahnschmelzreparatur
– Sie ist frei von Konservierungsstoffen, Parabenen und Natriumlaurylsulfat
– Sie ist auch für Kinder geeignet, die noch nicht ausspucken können.

Zu guter Letzt:
Nicht nur die richtige Zahnpasta ist für die Pflege und Erhaltung von Kreidezähnen und Kinderzähnen wichtig, neben anderen Faktoren ist ganz besonders eine zahngesunde und zahnstärkende Ernährung und Lebensweise entscheidend für ein glückliches Kinderlachen.
Du möchtest mehr dazu erfahren? Dann freue ich mich auf ein persönliches Telefonat mit Dir.

Scroll to Top

Trage dich jetzt in den Newsletter ein


und erhalte den 'Mama-Guide: Dein entspannter Zahnarztbesuch mit deinem Kreidezahnkind' als gratis Geschenk!

Ich versende Newsletter/ Emails entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps und Tricks sowie weiterführende Informationen rund um das Thema ganzheitliche Zahngesundheit für Kinder.